Zu dieser Seite

Ihr Ansprechpartner

Sonja Haas
sonja.haas(a)kalk.de
0221 - 93 46 74 - 35

News

28.05.2018
Bodenbehandlung mit Kalk

Langzeitverhalten und Carbonatisierung

Aus der Literatur sind nur wenige Untersuchungen zum Langzeitverhalten von Bodenverbesserungen und Bodenverfestigungen mit Kalk - speziell mit Branntkalk – bekannt. Ritter und Stahff berichten 1991 über die Veränderung bodenmechanischer Kennwerte in einer 11 Jahre alten Bodenverbesserung an der BAB A3 bei Deggendorf mit Branntkalk.

Ausgehend von dieser Untersuchung wurden im Oktober 2013 an der gleichen Stelle wie 1990 Proben genommen und untersucht. Ziel dieser Untersuchung war es, 34 Jahre nach Durchführung der Kalkstabilisierung die Veränderungen der bodenmechanischen Kennwerte, der Mineralogie und der chemischen Reaktionen zu dokumentieren.

Mit den durchgeführten Untersuchungen wurden erstmals die Anteile der Reaktion nach einer Kalkbehandlung im Boden, unterschieden nach Carbonatisierung, puzzolane Anteile und verbliebener Freikalkgehalt, quantifiziert.

Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Road Materials and Pavement Design“ publiziert. Der Artikel kann hier geladen werden.