Zu dieser Seite

News

20.06.2016
Goslarer Nachwuchstalente begeistern Publikum in Bremen

Das Jazz-Ensemble SYBAB der Kreismusikschule Goslar auf der BVK-Jahrestagung in Bremen

Am 17. Juni klang die Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Kalkindustrie e.V. (BVK) in Bremen mit einem Festabend aus. Anstatt professionelle Musiker zu verpflichten, hatte der BVK-Vorsitzende Dr. Thomas Stumpf, Fels-Werke GmbH, Goslar, das Jazzensemble SYBAB der Kreismusikschule Goslar engagiert. Die junge engagierte Truppe trug auf musikalisch hohem Niveau ganz erheblich zum Gelingen des Abends bei.

Die Mitglieder des Ensembles, Lydia Labuhn, 15 Jahre alt (Alt-Saxophon), Frederik Hädrich, 14 Jahre alt (E-Bass) sowie Arne Roman Rilling, 14 Jahre alt (Schlagzeug), wurden von ihrem Leiter Jarek Bartoszek am Klavier begleitet. Sie kamen ihrer Aufgabe mit einer solchen Bravour und Virtuosität nach, dass das verblüffte und begeisterte Publikum die Musiker nicht ohne Zugabe von der Bühne ließ. Eines der zu Gehör gebrachten Stücke mit dem Titel „Take the Blues“ war von Lydia Labuhn selbst komponiert worden.

Der BVK-Vorsitzende prophezeite den Nachwuchstalenten eine große musikalische Zukunft: „ Wer in solch jungen Jahren bereits eine derartige Perfektion an den Tag legt, von dem können wir sicher noch viel erwarten.“ Die Kommentare des sachkundigen Publikums reichten von „beeindruckend“ bis „fantastisch“.

Als Dankeschön für die herausragende Leistung der jungen Musiker überreichte Stumpf der Kreismusikschule Goslar heute in feierlichem Rahmen einen Scheck in Höhe von 1.500 EUR.



Weitere Informationen über die Kreismusikschule Goslar, das Jazz-Ensemble SYBAB und das musikalische Programm des Festabends finden Sie nebenstehend zum Download.

Fotos zum Download finden Sie unter: www.kalk.de/service/pressefotos/

______________________________________________________________________________

Jeder Bundesbürger verbraucht täglich etwa 250 g gebrannte und 5,5 kg ungebrannte Kalk- und Dolomiterzeugnisse.
Im Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e. V. (BV Kalk) sind rund 50 Unternehmen mit fast 100 Standorten vertreten. Gemeinsam produzieren sie mit mehr als 3.000 Beschäftigten rund 6,5 Mio. Tonnen Kalk im Jahr und erwirtschaften einen Gesamtumsatz von circa 750 Mio. Euro (Stand: 2015).