Zu dieser Seite

Ihr Ansprechpartner

Martin Ogilvie
martin.ogilvie(a)kalk.de
0221 - 93 46 74 - 12

Energiewende muss sichere und bezahlbare Stromversorgung gewährleisten

„Die deutsche Kalkindustrie ist auf eine gesicherte und bezahlbare Stromversorgung angewiesen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, so Martin Ogilvie, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Kalkindustrie.

„Die bevorstehende Energiewende darf die bereits bestehenden Nachteile für die energieintensiven Branchen in Deutschland nicht noch weiter verschärfen. Aus diesem Grunde appellieren wir gemeinsam im Bündnis der Energieintensiven Industrien in Deutschland an die Bundesregierung, bei einer beschleunigten Energiewende Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit in den Vordergrund zu stellen und dabei auch auf Gas- und Kohlekraftwerke zu setzen.“