Ausflugtipps

Voglhuber Kalkofen

A-4591 Molln, Oberösterreich

http://www.kalkofen.molln.cc/

Öffungszeiten:

Die Anlage ist jederzeit frei zu besichtigen.

 

Öffnungszeiten des Museums 24. April bis 30. Oktober 2016:

Einzelbesuche sonn- feiertags 13 bis 17 Uhr, Gruppen ab 5 Personen gegen Voranmeldung täglich 9 bis 20 Uhr (Anmeldung spätestens am Vortag)

Was auf dem Foto im Ofen glüht, das waren einmal an die 35 Tonnen Kalksteine von Faustgröße bis zu einem Gewicht von 70-80 kg, die in Schutthalden in der Hopfing Stein für Stein mit der Hand aufgesammelt und 5 km weiter transportiert wurden.

Die angekarrten Steinberge mussten in den Ofenschacht eingebracht werden, der unten im Durchmesser 2 Meter maß und oben 4 Meter bei einer Höhe von insgesamt 3,5 Metern. In der Mitte musste der eingewölbte Feuerraum frei bleiben, und die Größe der Steine war an jeder Stelle auf den Temperaturverlauf abzustimmen.

In dem Dokumentationsfilm »Bäuerliches Kalkbrennen«, welcher im Museum zu sehen ist, und mit Hilfe des Informationsmaterials können sich die Besucher ein Bild davon machen, was es hieß, in einem Kalkofen zu arbeiten. 2006 und 2007 wurde der Kalkofen umfassend restauriert.