Ausflugtipps

Zeittunnel Wülfrath

42489 Wülfrath

http://www.zeittunnel-wuelfrath.de

Öffungszeiten:

20. März bis 9. Oktober: dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, letzter Einlass 17.25 Uhr

11. bis 23. Oktober: dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, letzter Einlass 16.15 Uhr

Der Zeittunnel wurde im Juli 2003 eröffnet. Heute können sich dort große und kleine Besucher in die verschiedenen Erdzeitalter entführen lassen. Im 160 Meter langen Abbautunnel des Bochumer Bruchs werden 400 Millionen Jahre Erdgeschichte mit allen Sinnen erlebbar. In den acht geologischen Epochen werden Geologie und Klima, Flora und Fauna vorgestellt. Licht und Farben spiegeln den Charakter der Zeitalter wider, Geräusche und Mitmachstationen verstärken das Erlebnis. Am Ende der Ausstellung erwartet die Besucher ein unvergesslicher Ausblick in den 50 Meter tiefen Steinbruch.

Warme Kleidung wird empfohlen. Hunde können leider nicht mitgebracht werden.

In der Nähe des Zeittunnels liegt der sehenswerte Steinbruch Schlupkothen. Er kann in etwa einer Stunde auf einem naturkundlichen und industriegeschichtlichen Lehrpfad umwandert werden.

Anfahrt: Wülfrath liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Düsseldorf und Essen und ist mit dem Auto über die A 46 (Wuppertal) und anschließend die B224 zu erreichen. In Wülfrath folgen Sie bitte den braunen Industriedenkmalschildern.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Von Düsseldorf aus mit der Regiobahn S 28 bis Mettmann-Stadtwald und dem Bus 746 (Haltestelle Ellenbeek). Von Velbert aus ebenfalls mit dem Bus 746. Aus Richtung Wuppertal mit dem Bus 601.

Zeittunnel Wülfrath
Hammerstein 5
42489 Wülfrath

Telefon 02058 / 8946-44, Fax –45
zeittunnel(a)stadt.wuelfrath.de