Uhu-Schutz noch weiter ausgebaut

Kooperation mit der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V. - EGE


Als Verband ist uns die Bewahrung der Artenvielfalt ein wichtiges Anliegen. Wir fühlen uns insbesondere dem Uhu verpflichtet, der zahlreiche Steinbrüche unserer Mitgliedswerke bewohnt. Aus diesem Grund haben wir eine Fördermitgliedschaft mit der EGE - Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) abgeschlossen und verfolgen in gemeinsamen Projekten das Ziel, die Uhu-Population in Deutschland weiter zu stabilisieren. In diesem Zusammenhang haben wir auch fünf Patenschaften für frei lebende Uhus übernommen, die alle in aktiven Steinbrüchen aufgewachsen sind.

Die EGE ist aus der Aktion zur Wiedereinbürgerung des Uhus hervorgegangen. Die erfolgreiche Wiederansiedlung des Uhus in Deutschland und anderen europäischen Staaten geht vor allem auf diese Initiative zurück. Nachdem der Uhu Mitte des letzten Jahrhunderts nahezu ausgestorben war, gibt es heute in Deutschland wieder etwa tausend Uhupaare.

Für die dauerhafte Sicherung der genetischen Vielfalt dieser Art ist das aber noch viel zu wenig. Immer noch warten ganze Landstriche auf die Rückkehr des Uhus.

Jeder kann dazu beitragen, den Uhu-Bestand zu schützen:

  • durch vorsichtige Fahrweise in der Dunkelheit (Eulen jagen am Straßenrand)
  • durch naturnahe Bewirtschaftung von Grünland
  • durch Verzicht auf chemische Mittel gegen Mäuse und Ratten
  • durch Engagement gegen Windparks in der Nähe von Uhu-Lebensräumen
  • durch den Verzicht auf Klettersport in Uhu-Brutgebieten

Mehr erfahren Sie auf der Website der EGE.